Stop partying!

Als ich gestern nacht in einem Club all die gut gelaunten Menschen um mich herum gesehen habe, wurde mir plötzlich klar, dass wir aufhören sollten zu feiern.

Wenn wir wirklich gegen die wirtschaftliche und politische Lage protestieren wollen, dann sollten wir unsere Energie nicht bei Parties aufbrauchen.

Unterhaltung ist die wirkungsvollste Waffe der Mächtigen. „Panem et circensem“ (Brot und Spiele) sagte schon Julius Cäsar.

Menschen feiern. Überall und immer. Im Krieg und nach einem Playstation-Sieg. Dieses menschliche Grundbedürfnis nimmt die unterschiedlichsten Formen an.

Gandhi hatte Erfolg mit seinem Hungerstreik. 2012 kann ein Entertainment-Streik ähnlich erfolgreich sein. (Und man bleibt körperlich kräftig dabei!)

Wie schlecht wird die Laune des Volkes, wenn es keine Musik mehr hört und keine TV-Shows anschaut? Welcher Unmut, Zorn und Energie würde sich da aufbauen?